100 Drawings - Tag 21: Der Kagu

Illustration Hamburg: Kagu - lowpoly illustration

Heute habe ich den Kagu (Rhynochetos jubatus) für euch, eine endemische Art auf der Insel Neukaledonien. Ihr erinnert euch: Endemische Arten kommen isoliert nur in einem klar abgegrenzten Gebiet, wie zum Beispiel einer Insel oder auf einem Hochplateau, vor. Diese Art ist laut IUCN stark gefährdet.

 

Der Kagu wird circa 55 cm groß und wiegt ein bisschen weniger als ein Kilo. Er ist flugunfähig, hat jedoch voll ausgebildete Flügel, lediglich die Muskulatur ist verkümmert, sodass ein Flug nicht möglich ist. Dennoch erfüllen die Schwingen wichtige Funktionen, zum Beispiel helfen sie beim Ausbalancieren während des Kletterns und sind das Mittel der Wahl bei der Balz oder bei Revierkämpfen.

 

Am liebsten wohnen Kagus in Wäldern, früher jedoch, als sie noch weiter auf der Insel verbreitet waren, hat man sie auch am Strand angetroffen. Ihre Lebensweise ist monogam und sie behalten ihren Partner ein Leben lang, verbringen jedoch außerhalb der Brutzeit wenig Zeit mit ihm und leben in der Phase dann eher einzelgängerisch. Auf dem Speiseplan steht ausschließlich tierische Nahrung, zum Beispiel Eidechsen, Würmer, Spinnen, Insekten und andere kleine Tiere. In Gefangenschaft werden die Tiere circa 30 Jahre alt, in freier Wildbahn hingegen ungefähr 15.

Tierillustration: Kagu